Kunsttherapie in Halle: Freiraum für Kreativität

Kreative Gestaltung für innere Zufriedenheit

Zeichnen. Malen. Schreiben. Gestalten. In Momenten des kreativen Arbeitens kommen Sie zur Ruhe und finden durch die Kunsttherapie einen inneren Zugang zu sich selbst. Es geht nicht darum, schöne Bilder zu malen, sondern um einen Prozess schöpferischen Handelns, um Freude am Gestalten und um Selbsterkenntnis. Im Fokus stehen Ihre ganz persönlichen Themen sowie aktuelle Lebensfragen, für die sich im Prozess des Gestaltens neue Perspektiven und mögliche Lösungen eröffnen. Ich stelle Ihnen eine ruhige und konzentrierte Umgebung zur Verfügung, in der Sie eintauchen können - in die Welt der Formen und Farben.

Was steckt hinter Kunsttherapie?

Wenn Herz und Hand zusammengehen

Kunsttherapie ist eine relativ junge therapeutische Disziplin, die sich erst in der Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. Im Zentrum steht der Mensch, der sich durch kreative Gestaltung seiner Gedanken und Gefühle bewusst wird. In der Therapie entscheiden Sie selbst, mit welchen Materialien Sie arbeiten möchten: Ich biete Ihnen z. B. Stifte, Kreiden, Pinsel und Farben an. Während des Arbeitens versinken Sie im Tun und finden zu Ihren Emotionen und Ihrer Intuition. Ihre Hände bringen Ihr individuelles Wesen auf dem Papier zum Ausdruck, wodurch Sie Ihre eigene innere Welt entdecken.

Der berührende Moment, sich selbst zu begegnen

Zum Ablauf der Kunsttherapie

Während beispielsweise Psychologen oft direkt in den verbalen Austausch mit ihren Patienten gehen, steht in der Kunsttherapie das geschaffene Werk als Instanz dazwischen. Dadurch müssen z. B. unangenehme Themen nicht angesprochen werden. Ich begleite das Gestalten, indem ich Materialien anbiete und einen optimalen Rahmen schaffe. Im Anschluss schauen wir uns die Arbeit an und kommen über gezielte Fragen ins Gespräch: Welche Farben wurden gewählt und warum? Welche Emotionen gingen mit dem Gestalten einher? Dabei werte und interpretiere ich nicht, denn Sie haben die Deutungshoheit. Oft entstehen Momente der Freude und des Berührtseins, wenn Sie Ihr Wesen durch das eigene Werk plötzlich wiedererkennen.

Kreative Gestaltung für die seelische Gesundheit

Kunsttherapie in anspruchsvollen Lebenssituationen

In manchen Lebenslagen, die wir als sehr herausfordernd erleben, verlieren wir zeitweilig den Zugang zu unserer Intuition und unserem gesunden Bauchgefühl. Dann fällt es uns schwer, Erlebnisse, Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen und neue Handlungen auszuprobieren. Das kann z. B. bei Burnout oder einer Depression der Fall sein. Kunsttherapie kann helfen, unsere Emotionen ohne Worte zum Ausdruck zu bringen. Durch das geschaffene Werk werfen wir einen neuen Blick auf unser Leben. Wir finden Trost, entdecken Überraschendes und würdigen das Geleistete. Solche Momente können zutiefst heilsam sein. Der spielerische Umgang mit Farbe und Formen schafft aber vor allem eins: Freude.

Was ist der Unterschied zwischen Kunsttherapie und Ergotherapie?

...Malen für die Seele

In der Ergotherapie steht die Stärkung und Wiedererlangung der motorischen Fähigkeiten im Mittelpunkt. Durch kreative Arbeit sollen Handlungen bzw. Betätigungen verbessert werden, die den Bereich Selbstversorgung, Beruf und Freizeit betreffen.

In der Kunsttherapie geht es um das seelische Wohlbefinden. Durch einen kreativen Gestaltungsprozess steht der innere Zugang zu sich selbst im Fokus. Über verschiedene Möglichkeiten des Ausdrucks erhalten Kreativschaffende neue Perspektiven und Lösungen für Thematiken ihres Lebens.

Meine aktuellen Kurse für Kunsttherapie